Die „Angst“ zu versagen

„Ich kann das nicht“

Diesen Satz höre ich gefühlt mehrere hundert male am Tag und dann bin ich derjenige der die Menschen davon abhält so zu denken. Denn so gesehen kann jeder richtig viel. Wenn man denn will. Doch was ist wenn man selber in der Situation ist und merkt „ich kann das nicht“. Was dann? Aufgeben, wegrennen oder vielleicht im Erdboden versinken? Ganz so einfach ist es ja dann doch nicht. Mir ging es jedenfalls vor kurzem so. Ich war ein wenig hilflos wurde kaum geachtet und hatte das Gefühl man nimmt mich nicht ernst. Wie sich herausstellte war dem gar nicht so, aber bis man das realisiert vergehen viele Stunden und Gedanken. Doch die richtigen Menschen um einen herum können viele Lasten erträglicher machen. Sie sagen dir nicht das ist alles schlecht, sondern sie zeigen dir auf was du besser machen kannst. Sie zeigen dir Wege auf die du nur gehen musst und dabei spielt es keine Rolle ob du einer von 100 bist oder einer gegen Hundert! Wichtig ist das du es schaffen willst. Das klingt jetzt ziemlich abgedroschen, aber ich habe oft das Gefühl das die Menschen besser meckern können als zu handeln. Mir jedenfalls hat es geholfen sich mit der Angst auseinander zusetzen und mit den Menschen zu reden die einem zeigen das man Ihnen wichtig ist und dann wird die Angst zu verlieren gleich sehr viel kleiner. Natürlich ist dies nur eine Momentaufnahme und keine Garantie, aber ich bin wieder gespannt was mich noch alles erwartet. Das einzige was mich ein wenig stört, dass viele Dinge auf der Strecke bleiben wenn man „kopftechnisch“ so sehr beschäftigt ist.
Also auch in schweren Zeiten immer schön die Nerven behalten!
Vielen Dank für´s Lesen 😉
Tony
Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: