Gestrandet in No Man Sky

Der Weltraum hat mich schon immer fasziniert und gerade in Videospielen konnte ich bisher gute Erfahrungen machen. Damals war ich von Mass Effect mehr als angetan.

NMS schlägt in eine völlig andere Kerbe und lässt uns einfach allein auf einem Planeten starten, ohne das man weiß wer vielleicht noch in der Nähe ist. Ich habe mein Raumschiff wieder flott gemacht, wilde Kreaturen entdeckt, angefangen eine Aliensprache zu lernen und wertvolle Schätze gefunden. In nur Zwei Stunden habe ich schon Dinge gesehen die meine Erwartungen übertroffen haben. No Man Sky wird sich mit Sicherheit noch eine Weile beweisen müssen, aber dieses Reise bereue ich jetzt schon keineswegs. Die Steuerung geht sauber von der Hand und vermittelt ein gutes Gefühl. Es gibt soviel zu entdecken und ich kann es kaum erwarten weitere Welten zu erforschen, Planeten zu benennen und Teil dieses Universums zu sein. Danke Hello Games!

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: